Bauzeitliches Verkehrskonzept für Arbeiten am Kanalnetz in der Regattastraße in Berlin

Beschreibung

Die Berliner Wasserbetriebe (BWB) planen, für die Erschließung des Grundstücks Regattastraße Nr. 47 in Berlin Treptow-Köpenick, Ortsteil Grünau, Arbeiten am Schmutzwasserkanal durchzuführen. Die vorhandene Schmutzwasserleitung befindet sich im stadtauswärtsführenden Fahrstreifen, in welchem auch die Gleisanlage der Straßenbahnlinie 68 verläuft. Zur Aufrechterhaltung des Straßenbahnverkehrs werden zunächst der Einbau von Bauweichen einschließlich Signalisierung der Straßenbahn und der Kfz einer Fahrtrichtung sowie die Einrichtung einer Umleitungsroute für die Gegenrichtung geplant. Weiterhin ist die Einrichtung eines Schienenersatzverkehrs (SEV) in den Bauphasen, in denen die Straßenbahn nicht fahren kann, notwendig. Der Kfz-Verkehr wird während der Bauzeit über eine Gegenverkehrs-LSA geregelt.

Erbrachte Leistungen

  • Zusammenstellen und Aufbereiten der erforderlichen Grundlagendaten
  • Erstellen von Verkehrsführungsplänen für die halbseitige Sperrung der Regattastraße (Einbau von Bauweichen für den Straßenbahnverkehr)
  • Erstellen eines großräumigen Umleitungskonzepts in verschiedenen Varianten
  • Erstellen von Verkehrsführungsplänen für die Einrichtung eines SEV
  • Führen von Schleppkurvennachweisen für die Bemessungsfahrzeuge Lastzug und Linienbus
  • Erstellen von verkehrstechnischen Unterlagen für die provisorische Gegenverkehrs-LSA im direkten Baubereich
  • Erstellen eines Verkehrs- und Lärmgutachtens für die geplante Umleitungsstrecke (Tempo 30-Zone)
  • Abstimmen der verkehrlichen Lösung mit den Verwaltungsstellen des Landes Berlin
  • Technische Begleitung des Vorhabens während der Bauphase

Auftraggeber

Berliner Wasserbetriebe (BWB)