Bauzeitliches Verkehrskonzept für die Erneuerung der Fahrbahn der A 113

Beschreibung

Die Bundesautobahn A 113 als Verbindung zwischen der Berliner Stadtautobahn A 100 und dem Berliner Ring A 10 ist mit einem Verkehrsaufkommen von über 100.000 Kfz / 24 h eine der meistbefahrenen Straßen Berlins. Aufgrund von Schäden an der Fahrbahn durch Alkali-Kieselsäure-Reaktionen musste der Fahrbahnbelag zur Gewährleistung der Verkehrssicherheit und eines störungsfreien Verkehrsflusses ausgetauscht werden. Im Bereich zwischen dem Autobahndreieck Neukölln und der Anschlussstelle Stubenrauchstraße wurden daher die Betonfahrbahnen beider Richtungen abgebrochen und in Asphalt neu hergestellt.

Von HOFFMANN-LEICHTER wurden ein nahräumiges Verkehrskonzept sowie ein weiträumiges Hinweiskonzept für Ausweichtrassen erstellt, um die erforderlichen Bauarbeiten unter Aufrechterhaltung des Autobahnverkehrs durchführen zu können. Ziel war es, die direkten Auswirkungen des Bauablaufs auf den Verkehr gering zu halten sowie eine sichere und effiziente Führung während der Bauzeit zu ermöglichen.

Erbrachte Leistungen

  • Zusammenstellung und Aufbereitung aller erforderlichen Grundlagendaten
  • Erstellung von Verkehrsführungsplänen für zwei Hauptbauphasen auf der A 113 mit Überleitung des Verkehrs auf die Gegenfahrbahn (4+0 Führung) inklusive Absperrung, Markierung, Beschilderung und Vorwegweisung
  • Nachweis der Befahrbarkeit der Verkehrslösung mittels Schleppkurvenuntersuchung
  • Erstellung von Plänen für die Sperrung von Fahrbeziehungen an zwei Anschlussstellen und Erstellung eines großräumigen Umleitungskonzepts für die Sperrung
  • Berechnung von Verkehrsverlagerungen durch die Baumaßnahme und Überprüfung der Leistungsfähigkeit von Lichtsignalanlagen auf der geplanten Umleitungsroute
  • Erstellung von verkehrstechnischen Unterlagen für die Umprogrammierung der vorgelagerten stationären Lichtsignalanlagen an den Anschlussstellen sowie auf den Umleitungsrouten
  • Abstimmung der verkehrlichen Lösung mit den Verwaltungsstellen des Landes Berlin
  • Erstellung von detaillierten anordnungsreifen Verkehrszeichenplänen auf Grundlage des o. g. Konzepts
  • Erstellung von Ausschreibungsunterlagen für die Baustellensicherung

Auftraggeber

Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz Berlin, Abteilung V OS