Bestandsaudit von Straßen für das Bahnhofsumfeld Fürstenwalde/Spree

Beschreibung

Gemäß dem Integrierten Stadtentwicklungskonzept der Stadt Fürstenwalde/Spree wird die Unterstützung des Radverkehrs vorangetrieben. Vor dem Hintergrund steigender Radverkehrszahlen sind die vorhandenen Radverkehrsanlagen und auch die Verkehrsanlagen ohne Radverkehrsanlagen kritisch zu hinterfragen. So stellte die Stadt Fürstenwalde/Spree im Bereich des Bahnhofs ein erhöhtes Konfliktpotenzial fest, das sich auf den Radverkehr konzentriert. Es bestand die Vermutung, dass u. a. Defizite der Verkehrsanlage die Verkehrsteilnehmer zur widerrechtlichen Benutzung veranlassen. Eine Sicherheitsinspektion sollte vorhandene Sicherheitsdefizite aufdecken und mögliche Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrsführung – insbesondere für den Radverkehr – aufzeigen. Bei der Untersuchung der vorhandenen Sicherheitsdefizite konnte auf die Systematik der Sicherheitsaudits von Straßen zurückgegriffen werden.

Erbrachte Leistungen

  • Untersuchen der Verkehrsanlage unter Anwendung der Systematik eines Sicherheitsaudits von Straßen
  • Durchführen von Ortsbesichtigungen inklusive Verkehrsbeobachtung
  • Analysieren der Nutzung der Verkehrsanlage
  • Entwickeln von Maßnahmen zur Steigerung der Verkehrssicherheit
  • Erstellen einer Präsentation zu den Untersuchungsergebnissen
  • Durchführen der Präsentation verwaltungsintern sowie vor dem Stadtausschuss
  • Erstellen eines Untersuchungsberichts

Auftraggeber

Stadtverwaltung Fürstenwalde/Spree