Schallschutzgutachten zum B-Plan „An der Petersdorfer Straße“ in Rostock

Beschreibung

Die Hansestadt Rostock beabsichtigte die Aufstellung des Bebauungsplans Nr. 14.GE.130 „An der Petersdorfer Straße“. Der Geltungsbereich sollte für Gewerbenutzungen ausgelegt werden. Das Plangebiet liegt im südöstlichen Teil des Gewerbestandorts Petersdorfer Straße. Im Süden des Plangebiets schließt sich Wohnbebauung an. Um die Festsetzbarkeit des B-Plans nachweisen zu können und um einen mit den immissionsschutzrechtlichen Belangen vereinbaren Betrieb sicherzustellen, wurde eine schalltechnische Untersuchung mit Geräuschkontingentierung durchgeführt.

Erbrachte Leistungen

  • Ermitteln der relevanten schalltechnischen Eingangs- und Plangrundlagen
  • Durchführen einer Ortsbesichtigung und Ermitteln der Vorbelastung nach TA Lärm für Gewerbe-, Straßen- und Schienenverkehrslärm
  • Erstellen eines digitalen Modells zur Schallausbreitung
  • Durchführen von Schallausbreitungsrechnungen
  • Beurteilen des Verkehrslärms nach DIN 18005
  • Beurteilen des Gewerbelärms nach TA Lärm
  • Durchführen einer Geräuschkontingentierung nach DIN 45691
  • Ableiten von erforderlichen Maßnahmen zum Schallschutz gemäß DIN 18005 und TA Lärm
  • Berechnen der erforderlichen resultierenden Schalldämm-Maße nach DIN 4109
  • Erstellen eines Schallschutzgutachtens

Auftraggeber

Hansestadt Rostock, Amt für Straßenentwicklung, Stadtplanung und Wirtschaft