Schallschutzgutachten zur Sperrung der Oberspreestraße in Berlin

Beschreibung

Für eine Erneuerung des Bahnübergangs in der Oberspreestraße in Berlin Treptow-Köpenick wurde eine vierwöchige Sperrung bei der Verkehrslenkung Berlin beantragt. Die Umleitung für den allgemeinen Kfz-Verkehr erfolgte im Einrichtungsverkehr. Aufgrund der Führung des Umleitungsverkehrs durch ein Wohngebiet musste eine schalltechnische Untersuchung durchgeführt werden. Die Immissionen des Straßenverkehrs entlang der Umleitungsstrecke wurden während der Baumaßnahme sowohl im Vergleich zum Bestand als auch absolut bewertet.

Erbrachte Leistungen

  • Ermitteln der relevanten schalltechnischen Eingangs- und Plangrundlagen
  • Durchführen einer Ortsbegehung
  • Durchführen von Kurzzeitzählungen entlang der Umleitungsstrecken
  • Auswerten der Verkehrsbelastungen
  • Erstellen eines digitalen Modells zur Schallausbreitung
  • Durchführen von Schallausbreitungsrechnungen
  • Beurteilen des Verkehrslärms
  • Erarbeiten von möglichen Maßnahmen zum Schallschutz
  • Erstellen eines Schallschutzgutachtens

Auftraggeber

BUG Verkehrsbau AG