HL Aktuell

Sportanlagenlärm | Cricket-Übungsfeld in Marzahn-Hellersdorf

Beschreibung

Im Berliner Bezirk Marzahn-Hellersdorf war die Aufstellung des Bebauungsplans 10-55 geplant. Damit wurde eine langfristige Sicherung der städtebaulichen Entwicklung sowie von Flächen für Gemeinbedarf (Schule, Jugendfreizeiteinrichtung und Freizeit- und Sportanlagen) angestrebt. Außerdem wurden Wohnbauflächen und die im Flächennutzungsplan des Landes Berlin geforderte Grünverbindung gesichert.

Die geplante Erweiterung der Gemeinbedarfsfläche mit der Zweckbestimmung »Freizeit- und Schulsportanlage« sollte zukünftig einen Neubau mit einer Grundfläche von ca. 2.000 m² ermöglichen. Die im Bestand befindliche Sporthalle sollte dabei weiterhin erhalten bleiben. Im Zuge der Planung war eine Einordnung von ungedeckten Sportanlagen insbesondere eines Cricket-Übungsfeldes auf dieser Fläche vorgesehen. Im Rahmen des Bebauungsplanverfahrens wurde von HOFFMANN-LEICHTER ein Schallschutzgutachten erstellt.

Erbrachte Leistungen

  • Durchführen einer Ortsbegehung
  • Erstellung eines digitalen Modells zur Schallausbreitungsrechnung
  • Bewertung des Sportanlagenlärms gemäß 18. BImSchV
  • Erarbeiten von Schallschutzmaßnahmen sowie Vorschlägen für textliche Festsetzungen zum Schallschutz zur Übernahme in den Bebauungsplan
  • Erstellung eines Untersuchungsberichts

Auftraggeber

Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf von Berlin