Verkehrliche Planungsleistungen im Rahmen des Neubaus der U-Bahnlinie U5 in Berlin-Mitte

Beschreibung

Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) planen den Neubau der U-Bahnlinie U5 zwischen den Bahnhöfen Brandenburger Tor und Alexanderplatz. Die bisherige U5 soll mit der U55 zusammengeführt und drei neue Bahnhöfe sollen in das U-Bahnnetz integriert werden: Unter den Linden, Museumsinsel und Berliner Rathaus.
Hierzu wurden von HOFFMANN-LEICHTER umfangreiche verkehrliche Planungsleistungen erbracht.

Erbrachte Leistungen

Verkehrsführungskonzept

  • Verkehrsführungs- und Umleitungskonzepte für alle Bauphasen des Neubaus der U-Bahnhöfe Unter den Linden, Museumsinsel und Berliner Rathaus im Rahmen der Planfeststellung
  • Leistungsfähigkeitsbetrachtungen für die betroffenen Knotenpunkte
  • Erstellung von verkehrstechnischen Unterlagen, inkl. verkehrsabhängige Steuerung für provisorische und stationäre Lichtsignalanlagen
  • Planung von endgültigen stationären Lichtsignalanlagen im Rahmen der Wiederherstellung der Knotenpunkte

Leitungsverlegungen

  • Erstellung von detaillierten anordnungsreifen Verkehrszeichenplänen
  • Umprogrammierung von diversen Lichtsignalanlagen im Baubereich und auf den Umleitungsrouten
  • Örtliche Bauüberwachung der Verkehrssicherung im Rahmen der Leitungsumverlegungen (Abwasser und Trinkwasser, Telekom, Fernwärme, Stromnetz und ÖB, Kabeltrassen Versatel, LSA, ITDZ, COLT)
  • Abstimmung der Verkehrsführung mit der Verkehrslenkung Berlin (VLB)

Auftraggeber

Berliner Verkehrbetriebe (BVG) – AöR