Verkehrssimulation für den Neubau der Hauptstraße am S-Bahnhof Ostkreuz in Berlin

Projekt-Beschreibung Verkehrssimulation

Im Rahmen des Planfeststellungsverfahrens für den vierstreifigen Ausbau der Hauptstraße am S-Bahnhof Ostkreuz wurde eine mikroskopische Verkehrssimulation für den Untersuchungsraum erstellt und basierend darauf eine Leistungsfähigkeitsbetrachtung der betroffenen Knotenpunkte durchgeführt.

Erbrachte Leistungen

  • Erstellen eines Simulationsnetzes mit der Simulationsoftware VISSIM für den Bereich Hauptstraße zwischen Markgrafendamm, Marktstraße und Schlichtallee
  • Versorgen der LSA-Programme an fünf Knotenpunkten innerhalb des Untersuchungsgebiets sowie an den entsprechenden vorgelagerten, lichtsignalisierten Knotenpunkten
  • Versorgen der Geschwindigkeiten auf den betrachteten Strecken, der Spuraufteilung, der Verkehrsbelastungen (Prognosedaten der VMZ), des ÖPNV und des Rad- und Fußgängerverkehrs
  • Leistungsfähigkeitsberechnungen für die Knotenpunkte Hauptstraße / Karls­horster Straße und Hauptstraße / Kynaststraße; Bewerten der Wartezeiten und Rückstaulängen mittels des „Handbuchs für die Bemessung von Straßenverkehrsanlagen“ (HBS)
  • Aufzeigen von Schwachstellen und deren Optimierungsmöglichkeiten
  • Neuerstellen der Signalzeitenpläne für den Knotenpunkt Hauptstraße / Karlshorster Straße
  • Erstellen eines 3D Simulationsvideos

Auftraggeber

VMZ Berlin Betreibergesellschaft mbH