Machbarkeitsuntersuchung Verkehrswende Wrangelkiez

Auftraggeber:

Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg

Auftragsort:

Berlin Friedrichshain

Bearbeitungszeitraum:

November 2019 bis 2021

Beschreibung

Im Auftrag des Bezirksamts Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin erarbeitet HOFFMANN-LEICHTER in Zusammenarbeit mit dem Büro GRUPPE PLANWERK eine Machbarkeitsuntersuchung zur Verkehrswende im Wrangelkiez. Im Fokus der Untersuchung steht die Prüfung, mit welchen Instrumenten eine Verkehrswende zu einem autoarmen Berliner Innenstadtquartier bei gleichzeitigem Ausbau der Infrastruktur für den Umweltverbund (Fußverkehr, Radverkehr, ÖV) und innovativen, klimaneutralen Formen für den lokalen Wirtschaftsverkehr möglich sind.

Im Rahmen dieser Aufgabe hat das Planungsteam eine Bestandsanalyse erarbeitet und Maßnahmenen entwickelt. Der Prozess wurde durch eine intensive Öffentlichkeitsbeteiligung mit verschiedenen Formaten begleitet.

Erbrachte Leistungen

Bestandsanalyse

  • Analyse der verkehrlichen Ist-Situation
  • Zielortanalyse
  • Verkehrserhebungen
  • Erfassung und Darstellung des Parkraumangebots
  • Unfall- und Konfliktanalyse

Erarbeitung von Maßnahmen und Wirkunsanalyse

  • Entwicklung von baulichen, organisatorischen und betrieblichen Maßnahmen
  • Maßnahmenpriorisierung und Kostenabschätzung

Öffentlichkeitsarbeit & Kommunikation

  • Online-Beteiligunsverfahren
  • Haushaltsbefragung, Befragung von Gewerbetreibenden
  • Zwei Akteursworkshops

 
Bürgerbeteiligung und Partizipation

Marian Knapschinsky
Marian Knapschinsky