Staubimmissionsprognose | Tagebau und Deponie in Holzhausen

Auftraggeber:

Vierte Garbe Immobilien GmbH

Auftragsort:

Holzhausen

Beschreibung

Die Vierte Garbe Immobilien GmbH beabsichtigte den in Holzhausen stattfindenden Kiessandtagebau in noch abbaufähige Bereiche auf dem Betriebsgrundstück zu verlagern. Zudem sollte eine Nachnutzung der ursprünglichen Kiesgrube als Deponie der Deponieklasse 1 (DK 1) erfolgen.
Im Rahmen der Umweltverträglichkeitsprüfung wurde aufgrund der zu erwartenden Staubemissionen, die mit dem Betrieb der Deponie (Zusatzbelastung) und des Kiessandtagebaus (Vorbelastung) einhergehen, durch HOFFMANN-LEICHTER eine Staubimmissionsprognose erstellt. Dabei wurden die zu erwartenden Zusatzbelastungen an Staubimmissionen (Feinstaub PM2,5 und PM10 sowie Staubniederschlag) sowie staubgebundene luftverunreinigende Stoffe, die durch die geplante Anlage entstehen, prognostiziert und entsprechend der gesetzlichen Vorschriften beurteilt.

Erbrachte Leistungen

  • Erstellung eines digitalen Modells zur Schadstoffausbreitungsrechnung (AUSTAL2000)
  • Berechnung der Staubemissionen und -immissionen
  • Beurteilung der Staubimmissionen gemäß TA Luft / LAI / BBodSchV
  • Erstellung eines Untersuchungsberichts

 
Luftreinhaltung

Stephanie Scheffler
Stephanie Scheffler