Verkehrsuntersuchung für die Wohnsiedlung Hansastraße in Berlin-Weißensee

  • Auftraggeber:
    GESOBAU AG
  • Auftraggsort:
    Berlin-Weißensee
  • Bearbeitungszeitraum:
    Februar 2021 bis April 2021

Beschreibung

Die GESOBAU AG plant mehrere Neubauten sowie eine Teilmodernisierung des Bestands auf dem Grundstück der Liegenschaft Hansastraße in Berlin. Dabei ist geplant, im Areal ca. 90 zusätzliche Wohneinheiten zu schaffen und die Freianlage neu zu gestalten. Im Rahmen dieses Vorhabens ist die Abschätzung des zusätzlich erzeugten Verkehrsaufkommens sowie des zusätzlichen Stellplatzbedarfs notwendig.

Hierzu wurde von HOFFMANN-LEICHTER eine entsprechende Verkehrsuntersuchung durchgeführt. Zudem wurden bedarfsgerechte, intelligente und zukunftsorientierte Lösungen für das Quartier entwickelt und Handlungsempfehlungen abgeleitet.

Erbrachte Leistungen

Bestandsanalyse

  • Durchführung einer Ortsbegehung
  • Erfassung der bestehenden Infrastruktur für den Fuß- und Radverkehr, den ÖPNV und den MIV
  • Durchführung einer Parkraumerhebung zur Analyse des ruhenden Verkehrs
  • Analyse bestehender Mobilitätsangebote im Umfeld

Verkehrsaufkommensermittlung

  • Festlegung des Modal Splits
  • Ermittlung des zukünftigen Verkehrsaufkommens
  • Abschätzung des zusätzlichen Stellplatzbedarfs

Maßnahmenkonzeption

  • Bewertung einzelner Mobilitätslösungen in Bezug auf das Vorhaben
  • Vorstellung geeigneter Einzelmaßnahmen in Form von Maßnahmenblättern

 
Mobilitätskonzepte

Christian Hecht
Christian Hecht