Schallschutz in der Bauleitplanung | Wohngebiet Wittstocker Allee in Neuruppin

  • Auftraggeber:
    Leben wie in Skandinavien GbR
  • Auftraggsort:
    Neuruppin

Beschreibung

Die Leben wie in Skandinavien GbR hat am nördlichen Rand der Ruppiner Kernstadt die Errichtung mehrerer Mehrfamilienhäuser sowie untergeordneter Gewerbeeinheiten geplant. Diesbezüglich war die Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplans Nr. 33 „Wohngebiet Wittstocker Allee“ erforderlich.

Im Rahmen der frühzeitigen Trägerbeteiligung wurde vom Landesamt für Umwelt eine schalltechnische Untersuchung gegenüber dem Gewerbe- und Verkehrslärm gefordert. Ziel war es, die Festsetzungsfähigkeit des Bebauungsplanentwurfs aus schalltechnischer Sicht nachzuweisen bzw. herzustellen.

Hierzu wurde von HOFFMANN-LEICHTER eine schalltechnische Untersuchung durchgeführt.

Erbrachte Leistungen

  • Durchführen einer Ortsbegehung
  • Erstellung eines digitalen Modells zur Schallausbreitungsrechnung
  • Beurteilung des Anlagenlärms gemäß TA Lärm
  • Beurteilung des Verkehrslärms gemäß DIN 18005
  • Ermittlung der erforderlichen Schalldämm-Maße gemäß DIN 4109
  • Erstellung des Untersuchungsberichts