Schallschutzgutachten zum B-Plan der Innenentwicklung 04/19 “Malzahnplatz” in OT Niederlehme

  • Auftraggeber:
    LABORGH Projekt Niederlehme GmbH & Co. KG
  • Auftraggsort:
    Königs Wusterhausen
  • Bearbeitungszeitraum:
    September bis Oktober 2020

Beschreibung

Die LABORGH Investment GmbH plante die Aufstellung des Bebauungsplans 04/19 »Malzahnplatz« im Ortsteil Niederlehme in Königs Wusterhausen. Es war die Entwicklung von Wohnbebauung angedacht. Das Plangebiet wird im Süden durch die Paul-Malzahn-Straße sowie im Westen durch die Friedrich-Ebert-Straße begrenzt. Nördlich des Plangebiets befindet sich eine Bahntrasse der Deutschen Bahn AG (ca. 200 m Entfernung) sowie die Autobahn A 10 (ca. 1,2 km Entfernung). Im Rahmen des Bebauungsplanverfahrens war eine schalltechnische Untersuchung erforderlich, in der die zu erwartenden Geräuschimmissionen prognostiziert und entsprechend der gesetzlichen Vorschriften beurteilt werden. Hierzu wurde von HOFFMANN-LEICHTER ein Schallschutzgutachten erstellt.

Erbrachte Leistungen

  • Grundlagenermittlung und Durchführung einer Ortsbegehung
  • Erstellung eines digitalen Modells zur Schallausbreitungsrechnung
  • Beurteilung des Verkehrslärms nach DIN 18005
  • Ermittlung des erforderlichen Schalldämm-Maßes gemäß DIN 4109
  • Darstellung der Ergebnisse in Form von Tabellen und Lärmkarten
  • Zusammenfassen der Ergebnisse in einem abschließenden Untersuchungsbericht

 
Schallschutz