Schalltechnische Untersuchung zum Vorhaben “Kombibad Spandau Süd” in der Gatower Straße 19 in Berlin-Spandau

  • Auftraggeber:
    BBB Infrastruktur GmbH & Co. KG
  • Auftraggsort:
    Berlin Spandau
  • Bearbeitungszeitraum:
    März 2020 bis August 2020

Beschreibung

Die Berliner Bäder-Betriebe planten zu dem bereits vorhandenen Kombibad in der Gatower Straße 19 in Berlin-Spandau den Neubau eines Schul- und Vereinsbades. Der Neubau sollte östlich neben dem bestehenden Gebäude auf dem Gelände des Kombibads errichtet werden. Im Rahmen der Planung war eine schalltechnische Untersuchung erforderlich, die den Nachweis erbrachte, dass das Vorhaben für die umliegenden schutzbedürftigen Nutzungen verträglich ist.

Hierzu wurde von HOFFMANN-LEICHTER eine schalltechnische Untersuchung durchgeführt.

Erbrachte Leistungen

  • Grundlagenermittlung und Durchführung einer Ortsbesichtigung
  • Erstellung eines digitalen Modells zu Schallausbreitungsrechnung
  • Beurteilung des Freizeitlärms nach Freizeitlärm-Richtlinie
  • Beurteilung der Zunahme von Verkehrsgeräuschen im Umfeld
  • Darstellung der Ergebnisse in Form von Tabellen und Lärmkarten
  • Zusammenfassen der Ergebnisse in einem abschließenden Untersuchungsbericht