Sicherheitsaudit für die Bahnhofsumfeldgestaltung in Prenzlau

Auftraggeber:

Stadt Prenzlau

Auftragsort:

Prenzlau

Beschreibung

Für die Umgestaltung des Bahnhofsumfelds in Prenzlau wurde im Rahmen der Entwurfsplanung, der Ausführungsplanung und der Verkehrsfreigabe jeweils ein Sicherheitsaudit von Straßen durchgeführt. Die Umgestaltung des Bahnhofsumfelds sollte vor allem für Besucher, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen, attraktiv, funktional und verkehrssicher gestaltet sein. Ein weiteres Ziel war es, eine Verkehrsanlage zu schaffen, die auch den Belangen mobilitätseingeschränkter Verkehrsteilnehmer gerecht wird. Das Sicherheitsaudit von Straßen ist ein Werkzeug der Verkehrssicherheitsarbeit, mit dem frühzeitig, systematisch und unabhängig mögliche Sicherheitsdefizite in Planung, Entwurf und Bau von Verkehrswegen ermittelt werden können. Es ist ein formalisiertes Verfahren, d. h. es wird nach festen Regeln durchgeführt. Erstellt wird das Audit von unabhängigen zertifizierten Auditoren.

Erbrachte Leistungen

  • Sichten der Planungsunterlagen und Prüfen auf Sicherheitsdefizite
  • Durchführen einer Ortsbesichtigung zum Abgleich der Bestandsdaten und zur Erörterung örtlich spezifischer Merkmale
  • Auditierung der Entwurfsplanung und Anfertigung eines Auditberichts – Auditphase 2
  • Nachbesprechung mit dem Straßenbaulastträger und dem Planungsbüro
  • Auditierung der Ausführungsplanung und Anfertigen eines Auditberichts – Auditphase 3
  • Durchführen von Ortsbesichtigungen vor und nach der Verkehrsfreigabe für die Auditphase 4
  • Auditierung der Verkehrsanlage und Anfertigen eines Auditberichts – Auditphase 4

 
Sicherheitsaudit

Thomas Spitzer
Thomas Spitzer