Verkehrsanlagenplanung für den Bahnhofsvorplatz in Wittstock/Dosse

Auftraggeber:

Stadt Wittstock/Dosse über Hager Partner AG

Auftragsort:

Wittstock/Dosse

Bearbeitungszeitraum:

Beginn Juli 2016 bis Januar 2019

Beschreibung

Im Rahmen der Landesgartenschau in Wittstock/Dosse 2019 plant die Stadt Wittstock/Dosse die umfassende Neuordnung und Umgestaltung des Bahnhofareals. Die leerstehenden Bahnhofsgebäude werden saniert und zukünftig für Verwaltung und Gesundheitsversorgung genutzt. Zudem soll der bisher unattraktive Bahnhofsbereich, der durch ungeordnete Verkehrsflächen mit wenig Aufenthaltsqualität gekennzeichnet wird, umgestaltet werden und somit als repräsentativer Bahnhofsvorplatz die Bürger und Gäste der Stadt Wittstock/Dosse empfangen. Gemeinsam mit der Stadt Wittstock/Dosse wurde die Form des zukünftigen Bahnhofsplatzes festgelegt und der fahrende und der ruhende Verkehr neu geordnet. Zu dem werden auch die angrenzenden Zufahrtsstraßen umgebaut bzw. saniert.

Mit der Neugestaltung des Bahnhofareals erhält die Stadt Wittstock/Dosse hochwertige Frei- und Verkehrsflächen für ihre Bürger und Gäste. Während der Dauer der Landesgartenschau wird das Areal als zentraler Eingangsbereich genutzt und dient als Entree zur Altstadt.

Hierzu werden von HOFFMANN-LEICHTER der Straßenentwurf sowie die Ingenieurleistungen für die Bemessung des Regenkanalsystems erbracht.

Erbrachte Leistungen

Verkehrsuntersuchung

  • Vorplanung
  • Entwurfsplanung
  • Gehnehmigungsplanung
  • Ausführungsplanung
  • Vorbereitung der Vergabe
  • Mitwirken bei der Vergabe
  • Bauoberleitung
  • Objektbetreung

 
Straßenentwurf

Annett Nötzoldt
Annett Nötzoldt