Leistungsfähigkeitsuntersuchung zum Knotenpunkt B158 / Königstraße – Wriezener Straße

  • Auftraggeber:
    VIC Planen und Beraten GmbH
  • Auftraggsort:
    Bad Freienwalde
  • Bearbeitungszeitraum:
    April 2017 bis September 2017

Beschreibung

Die Stadt Bad Freienwalde (Oder) plant den Umbau der Verkehrsanlagen im Bereich der Verknüpfung der Bundesstraße B 158 mit der Königstraße (Albert-Schweitzer-Platz). Im Bestand ist der Knotenpunkt teilplanfrei ausgebildet, wobei ein Brückenbauwerk die Bundesstraße B 158 über die Königstraße führt. Hierzu wurde von HOFFMANN-LEICHTER eine Leistungsfähigkeitsanalyse in vier Varianten durchgeführt. Dabei wurde die Gestaltung des Knotenpunkts als konventioneller Kreisverkehr, als ovaler Kreisverkehrundals vierarmiger Knotenpunkt betrachtet. In der Untersuchung wurden für alle Planfälle sowie die Bestandssituation Leistungsfähigkeitberechnungen nach dem HBS (2015) durchgeführt.

Es konnte für alle Planfälle ein leistungsfähiger Verkehrsablauf nachgewiesen werden.

Erbrachte Leistungen

  • Ermitteln der bestehenden Verkehrssituation mit Hilfe von Verkehrszählungen an sechs Knotenpunkten im Plangebiet
  • Ermitteln des durchschnittlichen (werk-)täglichen Verkehrsaufkommens und der maßgebenden Spitzenstunden am Vormittag und Nachmittag
  • Ermitteln des zukünftigen Verkehrsaufkommens sowie der maßgebenden Verkehrsbelastungen unter Berücksichtigung der geänderten Verkehrsführung für vier Varianten
  • Durchführen von Leistungsfähigkeitsberechnungen des bestehenden und des zukünftigen Verkehrsablaufs an den Knotenpunkten für vier Varianten für die Spitzenstunden am Vormittag, am Nachmittag sowie am Samstag nach HBS
  • Zusammenstellen der Ergebnisse in einer Ergebnisdokumentation sowie in einer verkehrstechnischen Stellungnahme

 
Straßenverkehrstechnik

Matthias Jakob
Matthias Jakob