Erstellung eines Verkehrskonzepts für die Innenstadt von Riesa

  • Auftraggeber:
    Stadt Riesa
  • Auftraggsort:
    Riesa
  • Bearbeitungszeitraum:
    Juni 2020 bis September 2021

Beschreibung

Die Stadt Riesa möchte die Lebens- und Aufenthaltsqualität in der Innenstadt verbessern und den Elbraum sowie das ehemalige »Muskatorgelände« städtebaulich besser integrieren. In diesem Zusammenhang sollen bestehende verkehrliche Defizite beseitigt und die verkehrliche Situation neu geordnet werden.

Hierzu wurde von HOFFMANN-LEICHTER ein ganzheitliches Verkehrskonzept entwickelt. Dabei wurden die aktuellen strukturellen Rahmenbedingungen, die gesamtstädtischen Planungen sowie bereits vorhandene verkehrlichen Daten und Unterlagen umfassend berücksichtigt.

Erbrachte Leistungen

Bestands- und Konfliktanalyse

  • Analyse der bestehenden Verkehrssituation für den MIV, ÖPNV, Rad- und Fußverkehr
  • Auswertung von Unfallstatistiken
  • Erhebung und Analyse aller ÖPNV-Haltestellen im Stadtzentrum hinsichtlich Erschließung, Bedienung, Ausstattung und Barrierefreiheit
  • Analyse des Parkraumangebots für den MIV und Radverkehr, Durchführung einer Parkraumerhebung für den MIV im Innenstadtbereich

Beteiligungsverfahren

  • Vorbereitung, Bereitstellung und Auswertung eines Online-Fragebogens für Bürger zur Beurteilung der bestehenden Verkehrssituation
  • Einbindung der Träger öffentlicher Belange

Handlungskonzept

  • Erstellung von Leitzielen für alle Verkehrsmittel
  • Ableitung von Zielnetzen
  • Entwicklung eines ganzheitlichen Maßnahmenkonzepts für den gesamten Untersuchungsraum in drei Umsetzungsstufen
  • Darstellung von Querschnitten für zahlreiche Straßenzüge
  • Priorisierung, überschlägige Kostenschätzung

 
Verkehrsplanung

Christian Hecht
Christian Hecht
Markus Liebig
Markus Liebig
Kersten Oegel
Kersten Oegel