Verkehrs- und Lärmgutachten zur Entwicklung des Wohngebiets “Weiße Taube” in Berlin-Lichtenberg

  • Auftraggeber:
    KCC Max Aicher Objekt Berlin GmbH & Co. KG
  • Auftraggsort:
    Berlin-Lichtenberg
  • Bearbeitungszeitraum:
    Januar 2016 bis Mai 2016

Beschreibung

Die KCC Max Aicher Objekt Berlin GmbH plant die Weiterentwicklung des bestehenden Wohngebiets “Weiße Taube” an der Landsberger Allee in Berlin-Lichtenberg. Insgesamt sollen etwa 1.100 neue Wohneinheiten auf einer Fläche von etwa 5 ha errichtet werden. Das erforderliche Baurecht soll durch einen vorhabenbezogenen Bebauungsplan geschaffen werden.
Hierzu wurde von HOFFMANN-LEICHTER ein Verkehrs- und ein Lärmgutachten erstellt.

Erbrachte Leistungen

Verkehrsuntersuchung

  • Durchführen von Verkehrserhebungen
  • Analyse der verkehrlichen Ist-Situation
  • Verkehrsaufkommensermittlung inkl. räumlicher und zeitlicher Verteilung
  • Leistungsfähigkeitsbetrachtungen für die umliegenden Knotenpunkte

Schalluntersuchung

  • Beurteilen der Anlagengeräuscheinwirkungen im Plangebiet nach TA Lärm
  • Beurteilen des Verkehrslärms im Plangebiet und im Umfeld des Plangebiets nach DIN 18005
  • Berechnen der Immissionen an der geplanten Wohnbebauung und der Bebauung im Umfeld des Plangebiets
  • Erarbeiten von Vorschlägen zu Art und Umfang von Schallschutzmaßnahmen

 
Verkehrsplanung

Matthias Jakob
Matthias Jakob