Verkehrskonzept Neubau einer kongresstauglichen Messehalle – CityCube Berlin

Auftraggeber:

Simons & Hinze GbR

Auftragsort:

Berlin

Bearbeitungszeitraum:

September 2011 bis April 2013

Beschreibung

Für die neue kongresstaugliche Messehalle, den CityCube Berlin (CCB), am Standort der Deutschlandhalle wurde ein Verkehrskonzept erarbeitet. Es wurden die unterschiedlichen Erschließungen für den Besucherverkehr und für den Logistik- bzw. Lieferverkehr betrachtet. Dabei wurde berücksichtigt, dass die neue Messehalle einerseits im Zusammenhang mit einer Nutzung im Verbund mit dem angrenzenden Messegelände und andererseits als eigenständiger Veranstaltungsort unterschiedliche Ansprüche an die Verkehrs­anlagen stellt.

Darüber hinaus wurden Ereignisse betrachtet, bei denen z. B. Lieferverkehr aufgrund von Auf- oder Abbau für eine Veranstaltung in der neuen Halle parallel zu einer laufenden Messe auf dem angrenzenden Messegelände gewährleistet werden muss.

Erbrachte Leistungen

Vorkonzept

  • Analyse der verkehrlichen Ist-Situation
  • Verkehrsaufkommensermittlung
  • Leistungsfähigkeitsbetrachtungen für die umliegenden Knotenpunkte

Konzept

  • Konzeptionelle Erarbeitung aller verkehrsplanerischen Maßnahmen für die sichere verkehrsorganisatorische Abwicklung der Bewirtschaftung wie auch der Veranstaltungen auf dem Gelände und im Umfeld
  • Abstimmung mit den fachlich Beteiligten

Zustimmungen und Erlaubnisse

  • Erstellen von genehmigungsfähigen Verkehrszeichen- und Markierungsplänen
  • Einholen der verkehrstechnischen Anordnungen

 
Verkehrsplanung

Thomas Spitzer
Thomas Spitzer